Höhenangepasste Pace (Mod. Tempo)

Das modifizierte Tempo, also das stufenweise angepasste Tempo, ist ein Konzept, das im Ausdauersport, insbesondere beim Laufen und Radfahren, verwendet wird, um den Einfluss von Höhenänderungen auf das Tempo oder die Geschwindigkeit zu berücksichtigen. Es berücksichtigt die Tatsache, dass das Halten eines konstanten Tempos auf hügeligem Gelände schwieriger ist als auf flachen Oberflächen.

Das mod. Tempo passt die Tempodaten an, indem er den Energieaufwand berücksichtigt, der mit dem Auf- oder Absteigen von Hügeln verbunden ist. Bei Bergaufabschnitten wird das Tempo verlangsamt, während es bei Bergababschnitten beschleunigt wird. Das angepasste Tempo bietet eine genauere Darstellung der Anstrengung und Leistung in Rennen oder Trainingseinheiten, die erhebliche Höhenänderungen beinhalten.

Durch die Verwendung des mod. Tempos können Athleten ihre Leistung besser analysieren, Rennzeiten auf verschiedenen Strecken vergleichen und den Aufwand verstehen, der auf herausfordernden Gelände erforderlich ist. Es ermöglicht effektivere Pacing-Strategien während der Rennen und hilft Athleten, fundierte Trainingsentscheidungen zu treffen, um sich auf Veranstaltungen mit unterschiedlichen Höhenprofilen vorzubereiten.

Zusammenfassend ist das mod. Tempo ein wertvolles Werkzeug für Ausdauersportler, um Höhenänderungen zu berücksichtigen und tiefere Einblicke in ihre Leistung auf hügeligen Strecken zu erhalten, was letztendlich zu verbesserten Rennergebnissen und Trainingsergebnissen führt.

Ähnliche Artikel
Körperkerntemperatur und Hitzetraining
Die Körperkerntemperatur, im Kontext von Ausdauersportarten, bezieht sich auf die innere Temperatur des Körpers eines Athleten. Sie spielt eine entscheidende Rolle bei der Regulierung verschiedener physiologischer Prozesse während des Trainings. Mit MATS kannst du die aufgezeichneten Daten des CORE Body Sensors visualisieren und so Korrelarationen zu anderen Parametern, bspw. Herzfrequenz oder Leistung, identifizieren. Während Ausdaueraktivitäten erzeugt der Körper… Höhenangepasste Pace (Mod. Tempo) weiterlesen
1 likes
FatMax
FatMax, auch bekannt als maximale Fettoxidationsrate, ist ein Konzept, das im Ausdauersport verwendet wird, um die Intensität zu bestimmen, bei der eine Person die höchste Menge an Fett zur Energiegewinnung verbrennt.
7 likes
Anaerobe Schwelle
Die anaerobe Schwelle, auch bekannt als Laktatschwelle, ist die Trainingsintensität, bei der die Laktatproduktion und die Laktatelimination im Gleichgewicht sind. Sie ist ein wichtiger Parameter für Ausdauersportler, da sie den Übergang von vorwiegend aerobem zu anaerobem Stoffwechsel markiert.
5 likes
Körperkerntemperatur und Hitzetraining
Die Körperkerntemperatur, im Kontext von Ausdauersportarten, bezieht sich auf die innere Temperatur des Körpers eines Athleten. Sie spielt eine entscheidende Rolle bei der Regulierung verschiedener physiologischer Prozesse während des Trainings. Mit MATS kannst du die aufgezeichneten Daten des CORE Body Sensors visualisieren und so Korrelarationen zu anderen Parametern, bspw. Herzfrequenz oder Leistung, identifizieren. Während Ausdaueraktivitäten erzeugt der Körper… Höhenangepasste Pace (Mod. Tempo) weiterlesen
1 likes
VLamax – maximale Laktatbildungsrate
Das Konzept der maximalen Laktatbildungsrate im Ausdauersport bezieht sich auf die maximale Rate, mit der der Körper Glukose über den glykolytischen Weg metabolisieren kann, um Energie in Abwesenheit von Sauerstoff zu produzieren.
5 likes
FatMax
FatMax, auch bekannt als maximale Fettoxidationsrate, ist ein Konzept, das im Ausdauersport verwendet wird, um die Intensität zu bestimmen, bei der eine Person die höchste Menge an Fett zur Energiegewinnung verbrennt.
7 likes